New Work etc. - Unternehmensberatung

Beratungen - Analysen - Prognostik
Unternehmensberatung
Beratungen-Analysen-Prognostik
Direkt zum Seiteninhalt

New Work etc.

Es geistsern ja viele Schlagworte zu der neuen Arbeitswelt herum, wie z.B. New Work, Low Performer etc. Als jemand, der in den 80er und 90ern auf dem Arbeitsmarkt tätig war, erweisen sich für mich die meisten neuen Ansätze entweder als Umschreibung für Faulheit und Inkompetenz oder verklärend, was die Fähigkeiten der Selbstbestimmung und Selbstmotivation der neuen Generationen anbelangt. Hätte man eine kontinuierliche Entwicklung der menschlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten erleben dürfen, sollte Homeoffice eine ernstzunehmende Entwicklung, angestoßen durch die Coronaregeln, gewesen sein. Was ist stattdessen passiert? Man "bejammert" zu wenig menschliche Kontakte seitens der Mitarbeiter und mangelnde Effektivität seitens der Unternehmensführung. Wie kommts? Es hat leider bisher keine kontinuierliche Weiterentwicklung hin zu mehr Intelligenz, Verantwortung und Selbstbestimmung gegeben. Wäre das so, wäre man froh, mehr Zeit mit eigenen Gedanken und Strukturen verbringen zu können, statt im Stau zu stehen und Kaffeeschwätzchen zu halten. Gleichzeitig wäre man sich der allgemeinen Verantwortung und der Verpflichtung bewusst, auch ohne ständige Aufsicht, Leistung zu bringen. Fazit: die Menschen sind in der überwiegenden Mehrzahl noch nicht bereit für mehr Unabhängigkeit und Eigenverantwortung. Beides gehört zusammen. Man kann sich nicht von allem das Beste heraussuchen und dann meinen, die Strukturen wären noch tragfähig.

Wichtigster Ansatz: Verstehen, wie die Mitarbeiter "ticken", was jeder einzelne in der Lage ist zu tun und was er / sie nicht kann. Dazu bedarf es guter Beobachtung und, leider meiner Meinung nach auch langfristig und begleitend, der Leistungskontrolle. Vor allem bei Homeoffice-Arbeiten ist dies unerlässlich. Lässt man die Mitarbeiter an der langen Leine schätze ich mal grob, dass 80 Prozent dies zu ihren eigenen Gunsten und zu Ungunsten des Betriebs ausnutzen werden. Dem Betrieb geht dann effektive Arbeitszeit und damit Leistung und Geld verloren. Es kann deshalb nur ins Homeoffice ausgelagert werden, was entweder gut kontrolliert oder durch zeitliche Vorgaben eingeschränkt werden kann. Wo das nicht geht, müssen die Mitarbeiter unter der Aufsicht im Büro bleiben.
Cookie-Richtlinie
Datenschutzerklärung
Zurück zum Seiteninhalt